Bewusst hat die 35.000 Einwohner zählende Stadt  im Teutoburger Wald in der Vergangenheit nicht auf Clusterbildung, sondern auf einen krisenfesten Branchenmix gesetzt. Das breit gemischte industrielle Spektrum wird nun ergänzt: Um Newcomer im Bereich Kunststoffrecycling. Zum wiederholten Male berichte ich von unternehmerischen Projekten aus Lage: In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung vor Ort stelle ich die Stadt unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten in unregelmäßigen Abständen für das in Düsseldorf erscheinende Wirtschaftsblatt vor. Hier geht’s zum kompletten Text.

Im Bereich Referenzen finden Sie weitere Informationen zu meinen Projekten im Themenfeld Wirtschaftsjournalismus und Firmenberichterstattung.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s