Neue Projektberichte zu gelungenen Innenarchitektur-Projekten der WIBU-Gruppe

Es gibt wieder neue Projektberichte aus meiner Feder zu abgeschlossenen Neubau- und Sanierungsprojekten der WIBU-Objekteinrichtung als Teil der WIBU-Gruppe: In meinen bisherigen Arbeiten für das Unternehmen, das sich auf Einrichtungskonzepte im gewerblichen Bereich spezialisisert hat, ging es hauptsächlich um innovative Sanierungsvorhaben von Altenpflegeheimen, Tagespflege und Krankenhäusern. Dieses Mal lautete die Aufgabe, über ein Boardinghouse (Serviced Apartments), mehrere Behinderteneinrichtungen und ein Altenpflegeheim zu schreiben. Konkret heißt das: Ich habe Berichte über die jüngsten Projekte verfasst und in diesen Texten nicht nur die besonderen  Anforderungen an die Planer berücksichtigt, sondern auch die Umsetzung, die Wahl der Möbel, das Farbkonzept, die Raumplanung genau beschrieben, die stets an den besonderen Bedürfnissen der Bewohner und Nutzer der jeweiligen Einrichtung ausgerichtet ist. Die Texte stehen inzwischen als Referenzen auf der Webseite der WIBU. Um diese Projektberichte möglichst authentisch schreiben zu können, habe ich  mit den jeweiligen Projektleitern Interviews geführt, Informationen über jede der Einrichtungen recherchiert, unzählige Fotos gesichtet und mich dann ans Texten gemacht. Ein Bericht zu Behindertenwohnheimen ist inzwischen sogar als Imagebroschüre erschienen. Weitere Texte für das Unternehmen sind in Arbeit.

Broschüre der Behinderteneinrichtungen der WIBU-Objekteinrichtung.
Broschüre der Behinderteneinrichtungen der WIBU-Objekteinrichtung.

Empathie beginnt beim Einrichten: Die gleichermaßen wohnliche wie funktionale Ausstattung von insgesamt sechs Behinderteneinrichtungen – darum ging es bei diesem innenarchitektonischen Projekt. Die Einrichtungen unterscheiden sich stark durch den Grad und die Art der Behinderung ihrer Bewohnerschaft, so dass es darauf ankam, in Ausstattung und Mobiliar auf die jeweils besonderen Bedürfnisse in angemessener Art und Weise einzugehen. Bei den hier beschriebenen Einrichtungen handelt es sich um einen Förderbereich für Behinderte in Quittelsdorf, Wohnstätten für Menschen mit Behinderung in Rudolstadt und Hermsdorf, die Johannes Diakonie Mosbach bei Mannheim, die Einrichtung des Hauses Sauerländer in Detmold und des Wohnheims LEO in Oberdischingen bei Ulm. Weiterlesen? Hier geht’s zur Imagebroschüre.

Möbliertes Wohnen auf Zeit: Das Boardinghouse in Frankfurt
Möbliertes Wohnen auf Zeit: Das Boardinghouse in Frankfurt

Wohnen am Flussufer: Das Boardinghouse Frankfurt im Besitz der Oskar Grundbesitz GmbH & Co. KG wurde im August 2017 fertiggestellt. 70 hochwertig ausgestattete möblierte Ein-Zimmer-Apartments befinden sich auf zehn Etagen eines Neubaus direkt am Mainufer. Das Konzept eines Boardinghouses spiegelt die Veränderungen in der Arbeitswelt: Globalisierung, Gründung weltweiter Dependancen und die Ausweitung internationaler Handelsbeziehungen machen es nötig, dass Mitarbeiter auf Zeit an einem Standort untergebracht werden müssen – nicht in Hotels, sondern in möblierten Apartments, in denen sie sich wie zuhause fühlen können. Das Boardinghouse Frankfurt besticht durch sein lichtdurchflutetes Ambiente und seine sehr schöne Lage direkt am Fluss. Interessiert? Hier geht’s zum Projektbericht.

Projektbericht Altenpflegeheim Zollhof in Freiburg
Projektbericht Altenpflegeheim Zollhof in Freiburg

Modernes Altenpflegeheim entstand auf historischem Grund: Das Freiburger Seniorenzentrum Am Zollhof ist eine moderne Altenpflegeeinrichtung mit 96 stationären Pflegeplätzen. Hier können in acht familienähnlichen Hausgemeinschaften jeweils zwölf ältere Menschen in einer Wohneinheit leben. Das Altenpflegeheim ist auf dem Gelände eines alten Güterbahnhofs erbaut worden und wurde 2017 eröffnet. Es punktet durch seine zentrale urbane Lage mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Hingucker sind ein attraktiver Eingangsbereich mit modernem Empfang und Cafeteria, ein Raum der Stille und ein Wegeleitsystem mit farbiger Folierung an den Türen. Noch mehr erfahren? Hier geht’s zum Projektbericht.

Übrigens: Auftraggeberin für meine Arbeit an den Projektberichten war die Münchner Marketingfachfrau Iris Gabriel, mit der ich seit einigen Monaten sehr erfolgreich kooperiere. Hier finden Sie andere Beispiele unserer Zusammenarbeit.

Im Auftrag der Welke Consulting Gruppe: Wertebroschüre für die SCHRAG-Gruppe

Wertebroschüre SCHRAG Vorwort des Geschäftsführenden Gesellschafters
Wertebroschüre SCHRAG Vorwort des Geschäftsführenden Gesellschafters

Immer mehr Unternehmen haben die Werte, nach denen Sie handeln, tief in Ihren Unternehmensgrundsätzen verankert. Werte machen Unternehmen stark und führen sie sicher in die Zukunft. Im Auftrag meines Agenturpartners, der Welke Consulting Gruppe aus Siegen, mit der ich seit Jahren regelmäßig zusammenarbeite, habe ich erneut ein Broschüren-Projekt verwirklicht: Die Wertebroschüre für die SCHRAG Gruppe. Mein Part war es, nach Vorgabe von Layout und Bildern die Texte zu erstellen und darin die Werte des Unternehmens – Vertrauen, Unabhängigkeit, Zuverlässigkeit und Offenheit – anschaulich zu beschreiben. 

Die Werte der SCHRAG-Gruppe. Quelle: Wertebroschüre SCHRAG
Die Werte der SCHRAG-Gruppe. Quelle: Wertebroschüre SCHRAG

Die SCHRAG Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen und gliedert sich in verschiedene Geschäftsbereiche, die sich mit den Themen Fassadenbau, Metall am Dach und Metallleichtbau beschäftigen und die dazu passenden Ingenieurdienstleistungen anbieten. Sie hat ihren Sitz im siegerländischen Netphen und ist mit 15 Standorten in Europa vertreten.

Hier geht’s zur Werte-Broschüre von SCHRAG Wertebroschuere_SCHRAG_20170719

Hier geht’s zur Imagebroschüre von SCHRAG, die ich ebenfalls getextet habe

Und hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit als Texterin von Unternehmensbroschüren.

Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH: Broschüre für Ausbildungsbetriebe

Die Broschüre ist gespickt mit zahlreichen praktischen Tipps und Hinweisen.
Die Broschüre ist gespickt mit zahlreichen praktischen Tipps und Hinweisen.

Ende des Jahres kam die Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH auf mich zu mit der Bitte, die Texte für eine geplante Broschüre zu übernehmen: Mädchen für MINT-Berufe zu begeistern. Es sollte eine 30-seitige Broschüre erstellt werden, die sich an Unternehmen richtet. Denn:  Die Gewinnung von Nachwuchs in den Zukunftsbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) gestaltet sich für Unternehmen immer schwieriger. Eine Ursache ist die demographische Entwicklung – aber nicht nur: Ein weiterer Grund liegt darin, dass Ausbildungsunternehmen Mädchen und junge Frauen nicht ausreichend als Zielgruppe dieser eher „frauenuntypischen“ Berufe wahrnehmen und gezielt ansprechen. Ein Thema, das auch mir persönlich sehr wichtig ist. Deshalb habe ich diesen Auftrag gern angenommen.

Auch Steckbriefe von Auszubildenden und ihren Arbeitgebern finden hier Platz.
Auch Steckbriefe von Auszubildenden und ihren Arbeitgebern finden hier Platz.

Maßgabe war es, aussagekräftige und ansprechende Texte zu erstellen, die Unternehmen aus der Region animieren sollen, sich dieses wichtigen Themas anzunehmen. Konkrete Tipps für Unternehmen sollten in der Broschüre ebenso Platz haben wie Steckbriefe von jungen Frauen, die sich für dieses Berufsfeld entschieden haben. Auch die Arbeitgeber der Auszubildenden werden in Kurzporträts vorgestellt – allesamt Unternehmen aus den Kreisen Soest und Hochsauerlandkreis, die sich bewusst für junge Bewerberinnen in technischen Berufen entschieden haben und sich in einem Arbeitskreis für das Thema stark machen.

Broschüre Mädchen für MINT-Berufe begeistern
Broschüre Mädchen für MINT-Berufe begeistern

Hier geht’s zum pdf der Broschüre Mädchen für MINT-Berufe begeistern 180116_FINAL_Leitfaden_MINTMaedchen

Und hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit als Texterin von Broschüren.

Für die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter: Wirtschaftsbroschüre Höxter – Die Region plus X

Wirtschaft im Kreis Höxter
Wirtschaft im Kreis Höxter

Der Kreis Höxter ist eine Region zum Wohlfühlen: Historisch gewachsene Städte, ländliche Strukturen und Wald, soweit das Auge blickt.Gemeinsam mit dem Neomedia Verlag, mit dem ich bereits seit vielen Jahren solche und ähnliche Projekte verwirklicht habe, ist nun wieder eine neue Wirtschaftsbroschüre entstanden: Kreis Höxter – Die Region plus X. Auftraggeberin war die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH, die eine Broschüre haben wollte, die einerseits die breitgefächerte Wirtschaftsstruktur des Landkreises darstellt, aber auch einen guten Überblick über Lebensqualität, Freizeitmöglichkeiten, Netzwerke und Infrastruktur gibt und somit für Investoren wie für Fachkräfte gleichermaßen interessant ist.

Originale Produkte aus dem Kreis Höxter
Originale Produkte aus dem Kreis Höxter

Ich habe mich um die Texte gekümmert und bei Unternehmen und Institutionen des Kreises Höxter recherchiert, der Neomedia Verlag hat die Umsetzung des Projektes übernommen. Entstanden ist eine spannende und auch optisch gut gelungene 100-seitige Broschüre. Hier geht’s zum pdf der Broschüre: Kreis Höxter – Die Region plus X

Und hier können Sie online in der Broschüre blättern.

Hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit als Texterin.

In Kooperation mit der Welke Consulting Gruppe: Frisches Outfit, knackige Texte -Imagebroschüre SCHRAG Fassaden

Im Auftrag meines Agenturpartners, der Welke Consulting Gruppe aus Siegen, mit der ich seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeite, habe ich erneut ein Broschüren-Projekt verwirklicht: Die Imagebroschüre für einen Geschäftsbereich der SCHRAG Gruppe, SCHRAG Fassaden. Mein Part war es, nach Vorgabe von Layout und Bildern die Texte zu erstellen und darin die Leistungen des Geschäftsbereichs anschaulich darzustellen. 

Beispielseite aus der Imagebroschüre SCHRAG Fassaden
Beispielseite aus der Imagebroschüre SCHRAG Fassaden

Die SCHRAG Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen und gliedert sich in verschiedene Geschäftsbereiche, die sich mit den Themen Fassadenbau, Metall am Dach und Metallleichtbau beschäftigen und die dazu passenden Ingenieurdienstleistungen anbieten. Sie hat ihren Sitz im siegerländischen Netphen und ist mit 15 Standorten in Europa vertreten.

Hier geht es zur Imagebroschüre SCHRAG Fassaden Imagebroschüre SCHRAG Fassaden

Hier geht’s zur Wertebroschüre SCHRAG, die ich ebenfalls getextet habe

Und hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit an Image- und Unternehmensbroschüren sowie weitere Arbeitsproben im Bereich Broschüren.

 

Neue Imagebroschüre der Dubiel Werbeagentur

DubielFür meinen Kooperationspartner, die Dubiel Werbeagentur aus Lippstadt, habe ich eine Imagebroschüre getextet, die jetzt online gegangen ist. Bei den Texten ging es vor allem darum, die Leistungen des jungen Unternehmens im Bereich Webdesign und Suchmaschinenoptimierung herauszustellen und in klarer Sprache zu kommunizieren. Hier geht’s zur neuen Imagebroschüre der Dubiel Werbeagentur.

Und hier finden Sie weitere Informationen zu meinen Angeboten im Bereich Broschüren.

Premiere: Folder des Fördervereins der Gesamtschule Lippstadt

Schickes Design, informative Texte: Der neue Folder des Fördervereins der Gesamtschule Lippstadt.
Schickes Design, informative Texte: Der neue Folder des Fördervereins der Gesamtschule Lippstadt.

Der Förderverein der Gesamtschule Lippstadt hat jetzt ein neues zeitgemäßes Marketinginstrument: In diesen Tagen erscheint erstmals der Folder des Vereins, der die Schwerpunkte und Themengebiete der Vereinsarbeit darstellt und Möglichkeiten der Mitwirkung aufzeigt. So engagiert sich der Verein beispielsweise für den weiteren Aufbau der neuen Schulbibliothek. Um den Text habe ich mich gekümmert, das graphische Konzept hat die Lippstädter Werbeagentur Zweiplus entwickelt und umgesetzt.. Hier geht’s zum pdf des Folders Förderverein Folder

Und hier finden Sie weitere Informationen zu meinen Textangeboten zu Broschüren und Foldern.

DORSET-Folder: Tierfreundlichkeit im Schweinestall

Der von mir getextete DORSET-Folder zur Energiegewinnung im Schweinestall.
Der von mir getextete DORSET-Folder zur Energiegewinnung im Schweinestall.

Für meinen Unternehmenskunden aus den Niederlanden, die DORSET Group, habe ich eine kleine Broschüre getextet. Es geht um eine von DORSET konstruierte neuartige Form von Schweineställen, bei denen die kleingeschredderte Energiepflanze Igniscum Candy als Einstreumaterial dient. Nach dem Ausmisten lässt sich das Material hervorragend in der Biogasanlage weiterverwenden – eine ebenso tiergerechte wie umweltfreundliche Lösung.

Hier geht’s zum Folder Dorset Candycombi

Und hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit an Unternehmensbroschüren

Kooperation mit der Welke Consulting Gruppe: Imagebroschüre von THELEICO

Die Imagebroschüre von THELEICO
Die Imagebroschüre von THELEICO

Zusammen mit meinem Agenturpartner, der Welke Consulting Group, habe ich die Imagebroschüre von THELEICO verwirklicht. THELEICO ist einer der führenden Hersteller in der Schleiftechnik mit Sitz im sauerländischen Meschede. Von mir stammen die Texte, von der Welke Consulting Group Konzept und Umsetzung. Hier geht’s zum pdf der Broschüre: B_Imagebroschüre_DE_Theleico_20140403

Und hier finden Sie noch mehr Informationen über meine Arbeit an Image- und Unternehmensbroschüren.

Zusammenarbeit mit der Welke Consulting Gruppe: Unternehmensbroschüre SCHMIDT Zerspanungstechnik

Mit meinem Agenturpartner, der Welke Consulting Gruppe aus Siegen, habe ich eine Imagebroschüre für das Unternehmen SCHMIDT Zerspanungstechnik GmbH erstellt. Die Texte der Unternehmensbroschüre stammen von mir, die Agentur hat sich um Konzept und graphische Umsetzung gekümmert. Hier geht’s zur Unternehmensbroschüre: _Unternehmensbroschuere_Schmidt_Zerspanungstechnik

Hier finden Sie mehr Informationen zu meinen Arbeiten an Unternehmensbroschüren und Imagebroschüren