Obdachlosigkeit bekämpfen, Digitalisierung vorantreiben

Während die Arbeiten an der kommenden Ausgabe von PROFIL, dem Mitgliedermagazin der niedersächsischen CDU, längst in vollem Gange sind, ist Heft 2 nun online für alle Leser verfügbar. Wieder mal mit einigen Beiträgen von mir.

Die CDU will Highspeed Internet bis 2022 für alle

Digitalisierung in Niedersachsen - wie die CDU sich dieses Themas annimmt. Beitrag auf den Seiten 14 und 15.
Digitalisierung in Niedersachsen – wie die CDU sich dieses Themas annimmt, lesen Sie in meinem Beitrag auf den Seiten 14 und 15.

Digitalisierung und Industrie 4.0 ermöglichen völlig neue Szenarien in der Vernetzung von Produktionsanlagen und Mitarbeitern sowie in der  Kundenansprache. Viele niedersächsische Unternehmen erwarten von der Digitalisierung ein großes Entwicklungspotenzial – vor allem mehr Effizienz und Flexibilität. Auch alteingesessene Unternehmen haben sich inzwischen auf den Weg in die vierte industrielle Revolution begeben – Bahlsen berichtet davon – beispielhaft für viele andere niedersächsische Traditionsunternehmen.Hier geht’s zu meinem doppelseitigen Beitrag auf den Seiten 14 und 15 der aktuellen Ausgabe

Obdachlosigkeit nicht einfach hinnehmen

Beitrag zum Thema Obdachlosigkeit auf den Seiten 28 und 29.
Zu Besuch in Hannovers Obdachlosen-Szene: Mein Beitrag auf den Seiten 28 und 29.

Offizielle Zahlen zu Wohnungs- und Obdachlosen gibt es in Niedersachsen ebenso wenig wie im Rest von Deutschland. Experten aber schätzen die Zahl der Menschen, die allein in Hannover auf der Straße leben, auf etwa 500. Für sie will sich die CDU jetzt mehr engagieren. Im Frühjahr hat Bernd Althusmann ein Positionspapier „Mehr soziale Sicherheit für Niedersachsen“ aufgelegt und im April war ich in Hannover und habe an einer Verkäufer-Versammlung der Obdachlosenzeitung ASPHALT teilgenommen. Im Anschluss an die Veranstaltung hatte ich noch Gelegenheit, zu Gast bei einer Redaktionssitzung von ASPHALT zu sein und mit einigen der obdachlosen und ehemals obdachlosen Hannoveranern zu sprechen. Einige haben mir von Ihren bewegenden Schicksalen erzählt. Besonders beeindruckend fand ich den Lebensweg von Inge-Lore (66), der es gelang, durch den regelmäßigen Verkauf der Zeitschrift wieder Lebensmut zu schöpfen, mit dem Trinken aufzuhören und ihrem Alltag Struktur zu geben. Hier finden Sie den gesamten Beitrag auf den Seiten 28 und 29 des Magazins.

Ein Tag Urlaub vor der Haustür

Reiseziele in Niedersachsen - Die besten Tipps für die Sommerferien. Zu lesen auf den Seiten 30 und 31.
Reiseziele in Niedersachsen – Die besten Tipps für die Sommerferien. Zu lesen auf den Seiten 30 und 31.

Und zu guter Letzt: Die ultimativen Tipps für die Sommerferien. Barfußwandern in der Lüneburger Heide, in Kalkriese den alten Römern nachspüren oder in Papenburg die Kinderstube von Ozeanriesen bestaunen? Sommerferien können sehr kurzweilig sein, auch wenn man im Urlaub gar nicht in die Ferne reist. Viele Regionen Niedersachsens haben eine ganze Menge zu bieten. Meinen touristischen Streifzug durchs Land finden Sie auf den Seiten 30 und 31.

Meine Texte in der aktuellen Ausgabe von PROFIL

Vor einigen Wochen wurde die Printausgabe an alle Parteimitglieder Niedersachsens verschickt, jetzt ist die Online-Ausgabe ebenfalls verfügbar: PROFIL, das Mitgliedermagazin der niedersächsischen CDU. Ich begleite das Magazin seit vielen Jahren mit meinen Texten. Auch im aktuellen Heft 01-2017 stammen wieder einige Beiträge von mir.

Breitbandausbau – Schluss mit dem Stadt-Land-Gefälle

Beitrag zum Breitbandausbau in Niedersachsen
Beitrag zum Breitbandausbau in Niedersachsen

Niedersachsen ist noch immer Entwicklungsland. Jedenfalls im Hinblick auf die flächendeckende Versorgung mit Breitbandtelekommunikation. Noch immer gelten vor allem ländliche Regionen als unterversorgt. Betroffene Kommunen und Landkreise sind gefordert, eigene Lösungen zu entwickeln und sich mit der Fördergeldkulisse vertraut zu machen, wenn sie nicht den Anschluss verlieren wollen. Hier geht’s zum Artikel auf den Seiten 14 und 15 des Magazins.

 

Digitalisierung schafft neue Arbeitsplätze

Beitrag zur Digitalisierung auf den Seiten 16 und 17.
Beitrag zur Digitalisierung auf den Seiten 16 und 17.

Maschinen kommunizieren miteinander, Abläufe in Unternehmen lassen sich per Mausklick steuern und kontrollieren. Die Digitalisierung ändert das Arbeitsleben rasant – und Schulen müssen auf diesen Wandel vorbereiten, fordert die Wirtschaft. Auch in Niedersachsen schreitet diese Entwicklung voran, aber an vielen Schulen gibt es erheblichen Verbesserungsbedarf. Hier geht’s zum Artikel auf den Seiten 16 und 17 des Magazins.

 

Ostern in Niedersachsen

Beitrag über Osterbräuche in Niedersachsen auf den Seiten 22 und 23.
Beitrag über Osterbräuche in Niedersachsen auf den Seiten 22 und 23.

Eiertrullern, Wasser-Orakel, brennende Osterräder. Viele Regionen Niedersachsens pflegen ihre ganz eigenen Bräuche und Traditionen rund ums Osterfest. Ein vor-österliche Streifzug durch unser Land als kleiner Vorgeschmack aufs Frühlingsfest. Hier geht’s zum doppelseitigen Text auf den Seiten 22 und 23 der aktuellen Ausgabe des Magazins.

 

 

Und hier erfahren Sie mehr über meine Arbeit als Magazinjournalistin.

Magazin PROFIL 3 - 2016

Meine Beiträge in der neuen Ausgabe von PROFIL

Kurz vor Weihnachten 2016 ist zum dritten Mal in diesem Jahr PROFIL erschienen, das Magazin der niedersächsischen CDU, das ich seit vielen Jahren redaktionell begleite. Auch im aktuellen Heft sind wieder einige Texte von mir abgedruckt worden.

Weihnachtsbäume für die Wüste - Artikel auf S. 25 von Profil 3/2016
Weihnachtsbäume für die Wüste – Artikel auf S. 25 von Profil 3/2016

 

 

 

Weihnachtsbäume für die Wüste: Seine Weihnachtsbäume stehen in den Fluren des Deutschen Bundestags, zieren Hotels und Kaufhäuser in Ägypten, Kenia und Dubai und erstmals in diesem Jahr kann sich auch Bundespräsident Joachim Gauck über eine schmucke Nordmanntanne aus Niedersachsen freuen: Bernd Oelkers aus Wenzendorf gehört zu den größten Weihnachtsbaumerzeugern Deutschlands. 250.000 Tannen und Fichten verlassen jedes Jahr seinen Familienbetrieb im Landkreis Harburg. Hier geht’s zum Artikel auf Seite 25 des Magazins.

Schnelles Internet für Sonnenborstel - Artikel auf den Seiten 26/27
Schnelles Internet für Sonnenborstel – Artikel auf den Seiten 26/27

 

Gemeinschaftsaktion: Schnelles Internet für Sonnenborstel: Manchmal muss man einfach selbst die Ärmel hochkrempeln und die Schaufel in die Hand nehmen, wenn man will, dass die Dinge voran gehen. So geschehen in Sonnenborstel: Der 150-Einwohner-Ort bei Nienburg ist binnen Monaten ans Glasfasernetz angeschlossen worden. Dank der Initiative der Dorfbewohner, die in einer gemeinsamen Aktion selbst die Gräben für die Leerrohre ausgehoben haben. Hier geht’s zum doppelseitigen Artikel auf Seite 26/27 des Magazins.

Bildungspolitik mangelhaft - Artikel auf den Seiten 28/29
Bildungspolitik mangelhaft – Artikel auf den Seiten 28/29

Bildungspolitik: Mangelhaft: Tausende Schulstunden fallen aus, weil Fachlehrer fehlen: Die Unterrichtsversorgung an niedersächsischen Schulen ist so schlecht wie seit langem nicht. Und auch die Rückkehr zur längeren Schulzeit nach G9 – eigentlich eine gute Idee – ist von der Regierungskoalition miserabel umgesetzt worden, klagen Eltern und Pädagogen. Bildungsexperten fürchten einen Qualitätsverlust des niedersächsischen Abiturs. Hier geht’s zum doppelseitigen Artikel auf den Seiten 28/29 des Magazins.

Und hier erfahren Sie mehr über meine Arbeit als Magazinjournalistin.

 

 

 

Bildung, Flüchtlinge & Zoo: PROFIL 1/2016 erschienen

Das Mitgliedermagazin der CDU Niedersachsens PROFIL, für das ich regelmäßig Texte schreibe, ist in diesen Tagen mit der ersten Ausgabe des Jahres 2016 erschienen. Für das Magazin habe ich dieses Mal die folgenden Beiträge verfasst:

Niedersachsen hat eine neue Volksinititiative: Eltern und Lehrer sammeln Unterschriften gegen das Schulgesetz.
Niedersachsen hat eine neue Volksinititiative: Eltern und Lehrer sammeln Unterschriften gegen das Schulgesetz.

Volksinitiative: Elternprotest geht in die nächste Runde Im vergangenen Sommer wurden sie mit ihrer Petition von den Landtagsabgeordneten ignoriert, doch sie ließen sich nicht unterkriegen: Engagierte Eltern laufen gegen das neue Schulgesetz Sturm, das die Abschaffung der Förderschulen Lernen und die mögliche Schließung von Gymnasien vorsieht. Eine Volksinitiative will nun 70.000 Unterschriften sammeln und den Landtag dazu bewegen, noch einmal das umstrittene Gesetz zu überdenken. Der doppelseitige Artikel ist zu lesen auf Seite 18

Viele niedersächsische Kommunen fühlen sich von der Landesregierung im Stich gelassen.
Viele niedersächsische Kommunen fühlen sich von der Landesregierung im Stich gelassen.

Das letzte Glied in der Kette Die Bundesregierung hat mit einer verschärften Asylgesetzgebung und Erleichterung der Abschiebung einiges zur Entlastung von Städten und Gemeinden getan. Nun ist die Landesregierung am Zuge, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass die neuen Chancen auch genutzt werden können. Vor allem bei Unterbringung und Integration erhoffen sich viele Kommunen endlich die Unterstützung der Regierung Weil. Der doppelseitige Beitrag findet sich auf Seite 22 des Magazins.

Die Zooschule in Hannover ist ein außergewöhnlicher Lernort und hat kürzlich ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert.
Die Zooschule in Hannover ist ein außergewöhnlicher Lernort und hat kürzlich ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Unterrichtsstunde, die man nie mehr vergisst Wann bilden die Zebras einen Kreis? Wie schreien Affen, wenn Gefahr droht? Wie riecht ein Fell, wenn es feucht wird? In der Zooschule Hannover können Schulklassen seit 50 Jahren hautnah und mit allen Sinnen Tiere erleben, ihren Körperbau und ihr Verhalten. Das ist Schule zum Anfassen, Hören, Riechen und Schauen. Unterricht, so ungewöhnlich wie unvergesslich. Für die Bunte Geschichte auf Seite 28 des aktuellen Magazins habe ich die Zooschule in Hannover besucht.
Und hier finden Sie weitere Informationen über meine Arbeit als Journalistin.

Meine aktuellen Beiträge im politischen Magazin PROFIL

PROFIL, das Mitgliedermagazin der CDU Niedersachsens, für das ich seit Jahren regelmäßig schreibe, ist in diesen Tagen mit der dritten und letzten Ausgabe des Jahres 2015 erschienen – während ich bereits für die erste Ausgabe 2016 recherchiere. Meine Beiträge spiegeln eine breites Spektrum politisch aktueller Themen wieder.

Mehrseitiger Beitrag zum Thema Flüchtlinge in Niedersachsen.
Mehrseitiger Beitrag zum Thema Flüchtlinge in Niedersachsen.

Flüchtlingspolitik: Was tut die Landesregierung?

Überall seit Wochen die gleichen Bilder: Erschöpfte Flüchtlinge treffen nach monatelanger Flucht in Deutschland ein. Vorläufiges Endziel der Reise: Städte und Gemeinden, die sich fortan um Unterkunft, Bildung und Integration der Ankömmlinge kümmern müssen. Viele niedersächsische Kommunen sind schon jetzt am Ende ihrer Kraft – und fühlen sich von ihrer Landesregierung allein gelassen. Zu lesen auf den Seiten 16 bis 18.

 

Standorte mit Militärgeschichte: Wie die Konversion in Niedersachsen voran schreitet.
Standorte mit Militärgeschichte: Wie die Konversion in Niedersachsen voran schreitet.

Facelifting für Standorte mit Militärgeschichte
Erst kam die Strukturreform der Bundeswehr, dann der Abzug der NATO-Partner: Die Umwandlung ehemaliger Militärflächen in eine zivile Nutzung – Konversion genannt – gewinnt in Niedersachsen zunehmend an Bedeutung. Bergen-Hohne und Bad Fallingbostel sind die letzten niedersächsischen Standorte, in denen noch 1000 britische Soldaten stationiert sind. Sie kehren bis zum Jahresende in ihre Heimat zurück. Ihr Abzug bietet Chancen für Wohnraum und innerstädtische Entwicklungsflächen. Zu lesen auf den Seiten 20 und 21.

Norddeutschland ist gerüstet für die Olympiade 2024. Auch Niedersachsen ist mit einigen Spielstätten dabei.
Norddeutschland ist gerüstet für die Olympiade 2024. Auch Niedersachsen ist mit einigen Spielstätten dabei.

Olympia 2024: Niedersachsen ist gut vorbereitet

Hamburg hat gute Chancen, in neun Jahren die olympischen Spiele nach Deutschland zu holen. Mit einem überzeugenden Konzept kann die Hansestadt punkten. Mit im Boot: Niedersachsen mit Austragungs-Stätten für Reiten, Schießen, Fußball und Basketball- nachzulesen ist dieser doppelseitige Beitrag auf den Seiten 26 und 27.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu meiner Arbeit als Texterin für Magazine und Kunden- oder Mitarbeiterzeitschriften.

Jetzt erschienen: Meine Beiträge im CDU-Magazin PROFIL

PROFIL, das Mitgliedermagazin der CDU Niedersachsens, für das ich seit Jahren arbeite, ist in diesen Tagen mit der Sommerausgabe 2015 erschienen. Meine Beiträge spiegeln eine breites Spektrum politisch aktueller Themen wieder.

Neues Schulgesetz Niedersachsen

Keine Politik auf Kosten der Kinder

Zum 1. August wird in Niedersachsen ein neues Schulgesetz in Kraft treten, das für Lehrer, Eltern und Schüler große Veränderungen bringt: Die Abschaffung der Förderschulen Lernen und die mögliche Schließung von Gymnasien sind Inhalte, an denen sich die Geister scheiden. Viele Eltern sind damit nicht einverstanden. Eine Volksinitiative mit 70.000 Unterschriften soll den Landtag dazu bewegen, sich noch einmal mit dem umstrittenen Gesetz zu beschäftigen. Zu lesen auf den Seiten 16 und 17.

SalafistenSalafisten: Unterschätzt die Landesregierung die Gefahr?

Neben Hannover und Braunschweig gilt vor allem die Region Wolfsburg als eine der islamistischen Hochburgen Niedersachsens. Hassprediger rekrutieren hier offenbar junge Leute für Krieg und Terror, der Verfassungsschutz zählt rund 400 Salafisten im ganzen Bundesland. Die Landesregierung gehe nicht konsequent genug gegen diese Gefahr vor, kritisieren Innen-Expertinnen der CDU-Fraktion im Landtag. Zu lesen auf den Seiten 18 und 19.
PolizeiGewalt gegen Polizisten: Die Hemmschwelle ist gesunken

Aggressionen gegen Polizisten nehmen zu: Insbesondere die Fälle gefährlicher und schwerer Körperverletzung sind in Niedersachsen alarmierend gestiegen. CDU-Landtagsfraktion und Polizeigewerkschaft fordern von der Landesregierung Maßnahmen zum Schutz von Uniformierten. Zu lesen auf den Seiten 20 und 21.

TafelDas Gefühl, nicht betteln zu müssen

Sie holen überschüssige Lebensmittel dort ab, wo sie nicht mehr gebraucht werden und verteilen sie an bedürftige Menschen – die mehr als 900 „Tafeln“ in Deutschland. PROFIL besuchte die Tafel in Salzgitter, wo die Christdemokratin Irene Rodermund seit vielen Jahren ehrenamtliche Vorstandsarbeit leistet. Zu lesen auf den Seiten 28 und 29.

Und hier finden Sie mehr zu meiner Arbeit an Parteimagazinen, Firmen- und Kundenmagazinen.

 

Erschienen: Meine Texte in PROFIL 3 – 2014

PROFIL – das Magazin der niedersächsischen CDU, das ich seit Jahren redaktionell betreue, ist in diesen Tagen zum dritten Mal in 2014 erschienen. Meine redaktionelle Arbeit für das Magazin spiegelt eine große Bandbreite journalistischer Darstellungsformen – vom Interview über die Reportage bis zum Bericht. In der aktuellen Ausgabe habe mich mich verschiedenen Themen gewidmet:

InterviewNiedersachsen muss Industriestandort bleiben: Mein Doppelinterview mit Dr. Mathias Middelberg, Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Dirk Toepffer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Niedersächsischen Landtag für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Sie sind als versierte Wirtschafts- und Arbeitsmarktexperten die beiden Köpfe hinter dem Leitantrag, der im Rahmen des Landesparteitags am 12. und 13. September 2014 in der Braunschweiger Stadthalle der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

 

pötteringAbschied mit Dankbarkeit: Er war der einzige Abgeordnete, der dem Europäischen Parlament seit der ersten Direktwahl im Jahr 1979 bis 2014 ununterbrochen angehörte und von 2007 bis 2009 stand er ihm sogar als Präsident vor: Hans-Gert Pöttering. Der 69-jährige Niedersachse ist zum Ende der Legislaturperiode am 30. Juni feierlich aus dem Parlament verabschiedet worden und widmet sich nun als Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung seinen Aufgaben. Ein Rückblick.

 

FussballSpielwiese für die Profis von morgen: Jedes Jahr in den Ferien verwandeln sich die weitläufigen Rasenflächen der Sparkassen-Fußballschule des Niedersächsischen Fußballverbandes in Barsinghausen in ein Trainingscamp für Nachwuchskicker: Die 7- bis 14-jährigen Fußballbegeisterten lernen hier Profitricks und erleben unbeschwerte Ferientage, in denen sich alles ums runde Leder dreht. Kein Wunder, dass die Camps lange im voraus ausgebucht sind und mittlerweile Kinder aus der ganzen Welt in die Nähe von Hannover kommen. Eine Reportage.

 

grossebrömerKommunikator im Maschinenraum der Bundestagsfraktion: Michael Grosse-Brömer ist seit Mai 2012 Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In dieser Rolle managt der 53-jährige Jurist aus Brackel (Landkreis Harburg) den Politikbetrieb der Unionsfraktion im Parlament. Ein Porträt.
 

 

middelbergVon der Politik in die Wirtschaft – und wieder zurück: Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sind seine Kernthemen: Dr. Mathias Middelberg. Als Vorsitzender der 31-köpfigen Landesgruppe Niedersachsen in der CDU/CSU-Fraktion engagiert sich der Osnabrücker für sein Bundesland auf bundespolitischer Ebene. Ein Porträt.